Rossi nach Platz fünf in Jerez: Weltrekord und böse Vorahnung

2018-05-06 18:13:43

(Motorsport-Total.com) – Während Johann Zarco mit der Kunden-Yamaha von Tech 3 beim Grand Prix von Spanien in Jerez de la Frontera auf das Podium fuhr, war für die Werkspiloten Valentino Rossi und Maverick Vinales nicht mehr als die Plätze fünf und sieben zu holen. Dass es überhaupt zu einer Top-5-Platzierung gereicht hat, lag nicht zuletzt am spektakulären Crash, der in der 18. von 25 Runden die beiden Ducati-Piloten Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo sowie Honda-Pilot Dani Pedrosa aus dem Rennen riss.

Valentino Rossi

Rossi ist bezüglich der Entwicklung der Yamaha M1 nicht gerade optimistisch Zoom

Rossi äußert sich nach Platz fünf verhalten zufrieden, hat aber mit Blick auf die weitere Saison schon eine böse Vorahnung: „Nachdem mein Tempo an diesem Wochenende positiv war, bin ich Fünfter geworden. Damit bin ich recht glücklich. Es ist aber keine gute Neuigkeit, nach einem Rennen wie diesem glücklich zu sein. Denn unsere technische Situation ist nun mal wie sie…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen