Home / Racing News / Rossi über Sicherheitskommission: “Sollten eine WhatsApp-Gruppe gründen”

Rossi über Sicherheitskommission: “Sollten eine WhatsApp-Gruppe gründen”

Hits: 2

2019-01-11 13:56:59

(-Total.com) – In der Saison 2018 wurde die Sicherheitskommission der mehrmals auf die Probe gestellt. Besonders die Absage des Großbritannien-Rennens sorgte für viel Diskussion unter den Piloten. Allerdings wurden nicht alle Fahrer in die Entscheidung über einen Abbruch miteinbezogen, da kein offizielles Notfallmeeting der Sicherheitskommission einberufen wurde. Danach kam die Frage auf, ob die Fahrer einen Sprecher für sinnvoll erachten, der sich in Sachen einsetzt?

Valentino Rossi

und sind sich einig: Die MotoGP-Fahrer brauchen keinen Sprecher Zoom

“Ich denke, die Sicherheitskommission ist die moderne Fahrervereinigung”, stellt Valentino Rossi klar. Er sieht keinen zusätzlichen Nutzen in einem Fahrersprecher. “Wir sprechen alle gemeinsam über Sicherheitsanliegen. In der jüngeren Vergangenheit kommen sehr viele Piloten zu den , was sehr gut ist.” Die Teilnahme an den , die meist Freitagabend an einem Rennwochenende…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen