Rückruf Yamaha XJR 1300 (Typ RP19)

(Werbelink) Amazon Motorrad Shop

Falsch konstruierte Öldüse


Yamaha ruft die Einspritz-Modelle der XJR 1300 (Typ RP19) zurück. Betroffen sind laut Kraftfahrtbundesamt (KBA) die XJR 1300-Modelle ab Baujahr 2006 (Modelljahr 2007). Grund ist ein mögliches Abscheren einer falsch konstruierten Öldüse und ein im Extremfall daraus resultierender Motorschaden.

MEHR ZU



060_T+T_Fahrbericht_Yamaha_XJR 1300 (jpg)


Eine Yamaha XJR 1300 aus dem Modelljahr 2015.  

Foto: jkuenstle.de  



Betroffen sind die Fahrgestellnummern:

Die Information zum Rückruf vom deutschen Yamaha-Importeur im Wortlaut:

„Der Hersteller YAMAHA in Japan hat uns darüber informiert, dass es bei oben genannten Fahrzeugen unter Umständen zu einem Bruch, bzw. einem Abscheren einer Öldüse im Motor kommen kann. Der Grund für das beschriebene Problem ist der Umstand, dass die Primärkette sich bei hohen Motortemperaturen, die bei langsamer Fahrt auftreten können, leicht längt und gegen die von Ihrer Konstruktion her zu lang gewählten Öldüse schlägt. Dadurch kann die Öldüse abbrechen/abscheren und die Teile der Öldüse können ins Motorinnere geraten, was im schlimmsten Fall zu einem Motorschaden führt und der Motor fest geht.

Da es sich hierbei um eine sicherheitsrelevante Eigenschaft handelt, haben wir uns als verantwortlicher Importeur dazu entschlossen, eine kontrollierte …


(Werbelink) Bike Sales - Zweite Hand Motorräder


Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich.

Seite generiert in 0,909 Sekunden