Sachsenring: „Ticketpreise werden nicht erhöht“

2017-09-28 20:00:45

„Sukzessive versuchen wir mit kleinen Schritten, uns näher an den Standard einer permanenten Rennstrecke heranzuarbeiten. Durch die vielen Ausgaben, die unabhängig von der Besucherzahl entstehen, erschweren uns die Arbeit Jahr für Jahr. Wenn wir weniger als 200.000 Zuschauer haben, dann wird es eng, die Veranstaltung ohne Verlust durchzuführen. Wir haben nur zwei Einnahmequellen. Das sind die Erlöse aus dem Ticketverkauf und dem Catering. Auf der anderen Seite denke ich, dass wir die Rennstrecke sind, die ihren Gästen das meiste bietet.“

Streubel appelliert an den Zusammenhalt in der Region

Frage: „Ab wann greifen die geplanten Maßnahmen, um die Ausgaben zu minimieren?“
Streubel: „Im kommenden Jahr sollten bereits die ersten Maßnahmen greifen, wie das Thema Grundstücksgesellschaft. Wir müssen Jahr für Jahr Verbesserungen in der Struktur erzielen, damit wir die Veranstaltungsgebühr aufbringen können. Es ist immer ein Tanz auf der Rasierklinge. Ein Jahr, wie 2017, können…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen