Schlechter Topspeed und komplizierte Vorderreifen

2018-08-08 09:48:40

(-Total.com) – Auch nach zehn -Rennen steht Tom Lüthi noch immer ohne Punkt da. Der Schweizer, der 2019 wieder in die Moto2 zurückkehren wird, wurde zuletzt in Brünn 16. und verpasste die Punkteränge um rund 4,5 Sekunden. Marc-VDS-Teamkollege Franco Morbidelli, der ebenfalls seine erste Saison in der Königsklasse absolviert, hat bereits 22 Zähler gesammelt und wurde in Brünn 13.

Thomas Lüthi

Tom Lüthi hat noch immer mit seiner MotoGP-Maschine zu kämpfen Zoom

Lüthi tut sich auf der MotoGP- deutlich schwerer. Unter anderem die komplexen Reifen von Michelin sind ein Thema. „Man muss den Vorderreifen gut belasten können, das ist wichtig. Der Vorderreifen ist extrem stabil, er arbeitet nicht viel. Man muss ihn eigentlich ‚zwingen‘, ihn in Postionen bringen und zum Arbeiten bekommen“, erklärt Lüthi auf Nachfrage von ‚Motorsport-Total.com‘.

„An den Punkt zu kommen, an dem dir der Vorderreifen sagt, dass das Limit erreicht ist, ist extrem schwierig“,…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen