Schrauber-Reportage – GS 50-Umbau mit Zündapp-Motor | MOTORRAD CLASSIC 04/2017

2017-09-06 11:30:00

Als ich Ende letzten Jahres den verölten Motor aus dem Fahrwerk fummelte, erwartete ich einen stümperhaft vermurksten Antrieb. Zeugten doch schon die abgebrochenen Kühlrippen am Zylinderkopf und die rundum ausgeleierten Schlitzschrauben von planlosen Notreparaturen mit Bordwerkzeug. Doch der Motor lief noch, also sollten die lebensnotwendigen Bauteile funktionsfähig sein. Das Getriebeöl hatte sich jedoch im Sinne einer Verlustschmierung über die ohne Dichtungen montierten Gehäusehälften den Weg ins Freie gesucht. Ein paar Tropfen der dickflüssigen SAE 80-Pampe hatten sich Gott sei Dank noch zwischen den Getrieberädern verklemmt und die Zahnräder vor irrepa­rablem Verschleiß geschützt. Nur am ­Primärantrieb machten mich ein auffällig großes Zahnflankenspiel und scharfkantige Zahnspitzen stutzig. Erneuern? Vorerst nicht, denn die Strategie beim Umbau zur GS 50 sieht vor, dass so viel wie möglich von der 53 Jahre alten Substanz der Sport Combinette aufgearbeitet und…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen