Schwabenleder-Tasche aus recycelter Kombi | MOTORRADonline.de

2018-03-05 10:43:00

Klar, dann muss auf eine neue Kombi gespart werden. Trotzdem, so einen liebgewonnenen, nicht ganz günstigen Anzug schmeißt man nicht einfach weg. Das dachte sich auch Sabrina, die vor eineinhalb Jahren einen schweren Motorradunfall erlitt und sich bis vor kurzem immer noch nicht von ihrer zerschnittenen Schwabenlederkombi trennen konnte: „Ich will die nicht wegschmeißen!“

Die intakte Kombi, genäht von ihrer besten Freundin. Motorradfahren möchte Sabrina nicht mehr, von ihrem zerschnittenen Zweiteiler konnte sie sich aber nicht trennen.

„Sabi, weisch was, wir machen einfach ’ne Tasche draus“, kam der Vorschlag von ihrer besten Freundin Julia Hämmer, die ihr die Lederkombi genäht hatte. „Und dann isch ’se natürlich voll eskaliert.“ Julia ist zusammen mit ihrem Zwillingsbruder Dennis Eigentümerin von Schwabenleder. In der Firma, mit Sitz im schwäbischen Remstal, begann sie 2013 auch ihre Ausbildung zur Maßschneiderin. Seit dem Tod ihres…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen