Sicherheit im Fokus: Ist Imola zu gefährlich?

2018-09-14 07:02:25

(Motorsport-Total.com) – Das Superbike-Event in Imola ist im Kalender der WSBK ein absoluter Klassiker. Die etwa 50 Kilometer südöstlich von Bologna gelegene Traditionsstrecke hat den Fans in den vergangenen Jahren einige sehenswerte Rennen beschert. Es gibt nicht viele Superbike-Rennwochenenden, die über die Saison gesehen besser besucht sind. Doch die Sicherheit der Strecke besorgt einige Fahrer.

Chaz Davies, Marco Melandri

Gastiert die Superbike-WM auch in Zukunft in Imola? Zoom

Das Autodrome Enzo e Dino Ferrari hat vergleichsweise kleine Auslaufzonen. Dahinter grenzt eine Mauer die Strecke ab. Auf Grund der Lage mitten in der Stadt sind Änderungen so gut wie nicht umsetzbar. Unvergessen ist der heftige Sturz von Joan Lascorz vor sechs Jahren. Seit dem Abflug beim Test nach dem Rennen kann der Spanier nicht mehr gehen. Er stürzte bei einem Tempo von 200 km/h und flog in die Mauer.

Kawasaki-Pilot Tom Sykes ärgert sich, dass die Sicherheit der Superbike-Piloten für die Dorna…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen