Home / Motorrad News / Simones Stück Freiheit trotz schwerwiegender Erkrankung

Simones Stück Freiheit trotz schwerwiegender Erkrankung

2018-12-07 15:29:00

Kurven fahren macht am meisten Spaß.” Simones Augen strahlen, wenn man sie auf das Motorradfahren anspricht. Doch es ist keineswegs eine Selbstverständlichkeit, dass die junge Frau auf einem Zweirad mitfahren kann. Seit Januar 2012 lebt sie im Sozialpsychiatrischen Zentrum (SPZ) in Ebern, das zur Diakonie Bamberg-Forchheim gehört. Simones Schicksal erzählt hier die Diakonie.

“Simones Mutter hat uns damals kontaktiert und war verzweifelt”, berichtet Gabriele Genslein, die Pflegedienstleiterin. Die junge Frau hatte zuvor eine niederschmetternde Diagnose erhalten: eine Erkrankung des Kupferstoffwechsels, die vererbt wird und neurologische Schäden verursacht.

Die körperlichen Beeinträchtigungen wurden immer schwerwiegender und rissen Simone aus ihrem bisherigen Leben: Gerade hatte sie sich entschieden, ihr Abitur nachzuholen, nachdem sie bereits ihre Ausbildung im kaufmännischen Bereich erfolgreich abgeschlossen hatte. Nachdem sich die Erkrankung…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Hits: 69

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen