Home / Motorrad News / So hat sich Bradl laut LCR-Teamchef verändert

So hat sich Bradl laut LCR-Teamchef verändert

2018-12-05 09:10:57

Lucio Cecchinello lobt Stefan Bradl für seine beiden Renn-Einsätze – und zieht einen Vergleich zu den gemeinsamen drei -Jahren sowie zu Cal Crutchlow

Als amtierender Moto2-Weltmeister stieg Stefan Bradl zur Saison 2012 mit LCR- in die MotoGP ein. In drei gemeinsamen Jahren war eine Pole-Position und ein zweiter Platz die beste Ausbeute. Ende 2018 kam es dann zu einem „Revival“. Bradl sprang in Malaysia und in Valencia für den verletzten Cal Crutchlow ein. Beide Wochenenden wurden von -Kapriolen beeinflusst. Bradl beendete die Rennen auf den Positionen 13 und neun.

Für LCR-Teamchef Lucio Cecchinello war Bradl als Ersatzfahrer die logische Wahl. Einerseits kennt man sich, andererseits ist der Deutsche als Honda-Testfahrer für kurzfristige Einsätze bereit. „Es hat mir Freude bereitet, denn es war wie ein Flashback“, sagt Cecchinello im Gespräch mit ‚-Total.com‘. „Als er die Arbeit mit den Ingenieuren begonnen hat, war es so, als hätte…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Hits: 56

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen