Stefan Bradl zeigt in Brünn auf

2018-08-03 18:47:11

(Motorsport-Total.com) – Stefan Bradl beendete den Trainingstag bei seinem Wildcard-Einsatz im tschechischen Brünn auf dem 16. Platz der kombinierten Zeitenliste. Sein Rückstand auf die Spitze betrug 1,315 Sekunden. Am Vormittag glänzte der Honda-Testfahrer aus Deutschland mit dem achten Platz. Dabei war er praktisch gleich schnell wie Werksfahrer Dani Pedrosa und deutlich schneller als Cal Crutchlow. „FP1 war super“, freut sich Bradl über seinen gelungenen Einstand. Der Nachmittag gestaltete sich dann bei Asphalttemperaturen von 50 Grad Celsius deutlich schwieriger.

Stefan Bradl

Stefan Bradl testet in Brünn auch einige Updates für Honda Zoom

Im Gegensatz zum Sachsenring, wo er die 2017er-Honda von Morbidelli gefahren ist, hat Bradl in Brünn den aktuellen Motor und das insgesamt neuere Modell zur Verfügung. „Eines ist mit einigen Updates versehen, das andere nicht“, sagt Bradl über seine beiden Bikes in der HRC-Box. Er hat auch ein Testprogramm für Honda zu…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen