Steward Mika Salo verteidigt Strafe gegen Max Verstappen

(Werbelink) Amazon Motorrad Shop

2017-10-24 00:30:10

Das Überholmanöver von Max Verstappen kurz vor Schluss und die anschließende Strafe war das meistdiskutierte Thema nach dem Großen Preis der USA.

Verstappen bekam eine Fünf-Sekunden-Strafe von der FIA aufgebrummt, wodurch er hinter Kimi Räikkönen auf Rang vier rutschte.

Besonders bei Verstappen und Red Bull kochten anschließend die Emotionen über. Der Niederländer sprach sogar von einer Verschwörung und rief die Fans zum Boykott auf.

Steward verteidigt Entscheidung

Nun hat sich mit dem Ex-Formel-1-Fahrer Mika Salo einer der Stewards via Instagram zu Wort gemeldet, der an der Entscheidung gegen Verstappen beteiligt war.

„Manchmal muss man harte Entscheidungen treffen. Verstappen hat sich einen Vorteil verschafft, als er die Strecke um mindestens einen halben Meter verlassen und Räikkönen dabei überholt hat. Die Regeln sind in solchen Situationen eindeutig und Verstappen erhielt eine Fünf-Sekunden-Strafe“, verteidigt Salo die Entscheidung.

Red Bull sauer auf…


(Werbelink) Bike Sales - Zweite Hand Motorräder

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 1,659 Sekunden