Home / Rockernews / Super Bowl 2017: Mercedes goes wild

Super Bowl 2017: Mercedes goes wild

27 January 2017 | 2:10 pm

Die von damals sind alt geworden. Nur mit Lesebrille kann der ttowierte Brtige in der Jukebox seinen Lieblingssong finden: “Born to be wild”, Song einer ganzen Generation. In einer heruntergekommenen Bar an der Route 66 lassen es sich die gut gehen – “Born to be wild” luft in Endlosschleife.

Dann merken die Biker pltzlich, dass ihre Motorrder zugeparkt wurden. Von einem neuen Mercedes AMG GT Roadster. Und dann steht auf einmal Peter Fonda da. Der “Easy Rider”-Held von damals ist der “Easy Driver”-Held von heute und macht den Bikern mit viel Motorsound und qualmenden Reifen deutlich, wie heute der “American Dream” gelebt wird.

Peter Fonda ist aber nicht der einzige groe Name, der fr diesen Spot eingekauft wurde. Hinter den Kulissen hielten die Regie-Gren undOscar-PreistrgerJoelundEthan Coen die Fden in der Hand. Geschaffen haben sie einen Spot, der das Freiheitsgefhl von damals in die Gegenwart bertrgt: Der “Easy-Rider-” Captain…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Hits: 40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.