Suter mit MMX 500 V4 2-Takt zur Isle of Man TT – 1000ps.at

Gedacht war die Suter MMX 500 mit ihrem unglaublich starken V4-2-Takt-Triebwerk für all jene, die den guten alten Maschinen der 500er-WM nachweinen – das einmalige Fahrgefühl ist es auch vielen wert, die seltenen Unikate nicht in Museen verstauben zu lassen, sondern auf der Rennstrecke auszufahren. MIt der Suter gibt es seit letztem Jahr eine vergleichsweise günstige Alternative, die Schweizer produzieren die MMX 500 in limitierter Auflage von 99 Stück zu Preisen von rund 110.000 Euro.

Ex-Grand Prix-Fahrer und Geschäftsführer Eskil Suter erklärt: ,,Natürlich wäre eine so geringe Auflage eines herkömmlichen Motorrades kaum eine Meldung wert, da es sich bei unserer Suter MMX 500 aber um ein 580 Kubik großes V4-2-Takt-Motorrad mit rund 200 PS handelt, ist das Interesse klarerweise riesig und die Assoziation mit den legendären Bikes aus den wilden Zeiten der Königsklasse sind durchaus erwünscht. Als Kenny Roberts, Eddie Lawson oder Wayne Gardner, um nur einige zu nennen, in spannenden Rennen darum kämpften, das Podium zu ersteigen – und überhaupt im Sattel zu bleiben.. Diese phantastische Leistungsexplosion dieser Maschinen ist ein Symbol für die goldene Ära des Motorradsports.“

Das einzige Problem war und ist, dass diese Renngeräte so gut wie niemals zu kaufen waren, weshalb Suter ein solch brachiales Triebwerk mit modernsten HighTech-Komponenten verbindet, wie etwa elektronische Einspritzung oder eine gegenläufige Kurbelwelle. Davon konnten die Stars der früheren Ära nur träumen. Suter wäre allerdings nicht Suter, würde man nicht auch mit diesem Modell versuchen, zu siegen. Und dafür haben sich die Schweizer eines der prestigeträchtigsten Rennen überhaupt ausgesucht – die Superbike- und Senior TT-Klasse auf der Isle of Man.

Eskil Suter ist zuversichtlich, mit der MMX 500 die Superbikes von BMW, Honda oder Kawasaki schlagen zu können: ,,Durch unsere jahrelange Erfahrung als Zulieferer in allen Grand Prix-Klassen und unsere eigenen…


Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen