Suter zieht sich vollständig aus der Moto2 zurück

4 December 2015 | 1:16 pm

04. Dezember 2015 – 14:16 Uhr

Suter schreibt sich 2016 nicht mehr als Hersteller in die Moto2 ein – Es wurden keine konkurrenzfhigen Teams gefunden – Nur noch drei Hersteller verbleiben

Florian Alt

Florian Alt erlebte mit der Suter eine schwierige Saison 2015

© Iodaracing

(Motorsport-Total.com) – Der Schweizer Chassis-Spezialist Suter wird 2016 nicht mehr in der Moto2 vertreten sein. Am Freitag teilte das Unternehmen mit, dass man sich nicht mehr fr eine Herstellerlizenz bewerben wird. Stattdessen konzentriert man sich auf das Moto3-Projekt mit Mahindra. Der Rckzug hatte sich bereits angekndigt, obwohl im Sommer versucht wurde, mehrere Kundenteams mit einem berarbeiteten Motorrad zu gewinnen. Der Plan ging aber nicht auf. Auch die Schweizer-Mannschaft mit Tom Lthi und Dominique Aegerter entschied sich fr einen Verbleib bei Kalex.

Fr 2016 hatten sich nur zwei Teams fr Suter entschieden: Iodaracing und AGP. Diese beiden Rennstlle setzen mit Efren Vazquez beziehungsweise Remy Gardner und Federico Fuligni auf drei Moto2-Rookies. Und ohne einer erfahrenen Mannschaft und einem Fahrer mit Routine waren die Erfolgsaussichten mehr als gering. Eine Weiterentwicklung wre praktisch unmglich gewesen. Somit gibt es im nchsten Jahr nur noch Kalex, Speed Up und Tech 3, wobei Kalex den Groteil des Feldes ausrstet.

In der seit 2010 bestehenden Moto2-Meisterschaft gewann Suter dreimal den Konstrukteurstitel und 2012 mit Marc Marquez die Fahrer-WM. Mit dem Rckzug von Suter entwickelt sich die mittlere Klasse noch strker zu einem Kalex-Markencup. Nur Speed Up (3 Motorrder) und Tech 3 (2 Motorrder) sind die letzten Farbtupfer. Damit steht die Serie in starkem Kontrast zu 2010, als 14 Hersteller WM-Punkte gesammelt haben. Die Zahl der Fabrikate schrumpfte von Jahr zu Jahr. 2013 waren es noch fnf Hersteller, 2014 vier und 2016 sind es nur noch drei.


Verwandte Inhalte

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 0,900 Sekunden