Suzuki-Sündenbock Iannone? „Man gab mir immer die Schuld“

2018-06-11 14:51:22

(-Total.com) – Nach nur zwei Jahren verlässt Andrea Iannone wieder. Der Italiener wird 2019 durch Joan Mir ersetzt und wechselt zu Aprilia. Dass sich die Wege von Suzuki und Iannone trennen würden, war dabei laut dem 28-Jährigen bereits seit einiger Zeit absehbar. „Es begann im vergangenen Jahr“, wird Iannone von ‚GPOne.com‘ zitiert. Bereits 2017 zeichnete sich demnach ab, dass Iannone seinen Vertrag nicht verlängern würde.

Andrea Iannone

Andrea Iannone war mit seiner Situation bei Suzuki nicht zufrieden Zoom

Der Grund für die Unstimmigkeiten: Iannone hatte das Gefühl, von seinem Team oft zum Sündenbock gemacht zu werden. Er selbst habe immer an sein Talent geglaubt, „obwohl mir die ganze Schuld gegeben wurde.“ 2016 hatte das Suzuki-Werksteam mit Maverick Vinales und Aleix Espargaro noch den vierten Platz in der Teamwertung belegt. Mit Iannone und Alex Rins war es 2017 nur noch Rang sechs.

Außerdem holte Suzuki 2017 keinen einzigen Podestplatz,…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen