Suzuki: Vinales strotzt nach Topzeiten vor Selbstvertrauen

19 February 2016 | 12:14 pm

19. Februar 2016 – 13:14 Uhr

Maverick Vinales

Mit seiner Zeit von Donnerstag behielt Maverick Vinales die Testbestzeit

© www.suzuki-racing.com

(Motorsport-Total.com) – Maverick Vinales musste sich zum Abschluss der Wintertestfahrten in Phillip Island zwar knapp Marc Marquez geschlagen geben, doch insgesamt fuhr er an diesen drei Tagen die schnellste Rundenzeit. Mit seinen 1:29.131 Minuten vom Donnerstag behauptete Vinales in der kombinierten Zeitenliste der drei Tage Platz eins. Auch am Freitag war es wieder ein positiver Tag fr den Spanier, obwohl es heute nur 39 Runden wurden. Wermutstropfen war ein heftiger Crash, bei dem Vinales eine GSX-RR zerstrte, selbst aber unverletzt blieb.

„Ich bin nach dem Crash okay“, besttigt das vielversprechende Talent. Wie ist es zu dem Unfall gekommen? „Ich bin mit einem frischen Reifen auf die Strecke gefahren, aber wahrscheinlich war er zu kalt und mir klappte das Vorderrad ein. Ich habe mich dabei aber nicht verletzt. Sonst war es heute wieder ein positiver Tag, auch wenn ich meine Rundenzeit nicht verbessern konnte. Wir kennen aber den Grund dafr, denn wir testeten unterschiedliche Konfigurationen des neuen Chassis. Das hat einige Zeit gedauert.“

„Wenn ich mit dem anderen Chassis gefahren wre, htte ich die Zeit vielleicht verbessern knnen, aber momentan ist es wichtig, dass wir fr die langfristige Zukunft arbeiten“, sagt Vinales, denn er will mit Suzuki ganz an die Spitze kommen. „Die Entwicklung der diesjhrigen Maschine ist noch lange nicht abgeschlossen. Es gibt noch viel Potenzial, das wir auslten mssen. Generell bin ich mit diesem Test zufrieden. Wir machten Fortschritte bei einer schnellen Runde und der Konstanz. Wegen des Wetters konnten wir leider keine Rennsimulation fahren.“

Aleix Espargaro strzt zweimal

Auf der anderen Seite der Suzuki-Garage erlebte Aleix Espargaro den nchsten rabenschwarzen Tag. Der Spanier strzte gleich zweimal und belegte mit einer Sekunde Rckstand nur Rang 17. „Ich bin okay, obwohl ich zweimal gestrzt…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 2,462 Sekunden