Tritt Jack Miller in die Fußstapfen von Stoner, Bayliss und Corser?

2018-03-13 10:03:43

Jack Miller Pramac - © Pramac

© Pramac – Pramac-Pilot Jack Miller
mit seiner 2017er-Ducati

Für Jack Miller beginnt bei Pramac-Ducati 2018 ein neues Abenteuer. Der Australier sitzt nach drei Jahren bei Honda auf einer Ducati Desmosedici und demonstrierte bei den Wintertests, dass ihm die Charakteristik des neuen Arbeitsgeräts gut gefällt.

Miller mischte stets im vorderen Feld mit und dürfte in der neuen Saison ein Kandidat für Podestplätze sein. Sollte sich der 23-Jährige gut anstellen, dann winkt für 2019 eine Werksmaschine, denn Teamkollege Danilo Petrucci verlässt das Team am Saisonende.

„Es ist eine große Ehre, für Ducati zu fahren. Es gab viele erfolgreiche Australier, die für Ducati fuhren: Stoner, Bayliss und Corser gewannen mit Ducati WM-Titel. Die Kombination scheint gut zu funktionieren. Ein Australier auf einer Ducati bedeutet automatisch Erfolg. Das setzt mich ein bisschen unter Druck, doch ich mag es“, bemerkt Miller vor dem Saisonstart.

„Die Tests mit der neuen Maschine…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen