Home / Racing News / Unfair behandelt? Ex-Kollegen springen Romano Fenati zur Seite

Unfair behandelt? Ex-Kollegen springen Romano Fenati zur Seite

2018-09-12 11:30:17

(-Total.com) – Die Motorsportkarriere von Romano Fenati ist vorläufig vorbei. Nach dem Ereignissen rund um den Großen Preis von San Marino kündigte der Italiener an, sich fürs Erste aus dem Grand-Prix-Sport zurückzuziehen. Zwar wurde Fenati formal zunächst nur für zwei Rennen gesperrt, doch nachdem ihn sein Marinelli-Snipers-Team rausgeworfen und auch Forward den Vertrag für 2019 aufgelöst hatte, stand der 22-Jährige ohnehin auf der Straße.

Romano Fenati

Hätte die Sperre von zwei Rennen gegen Romano Fenati ausgereicht? Zoom

Und dass er nach den Vorfällen in Misano überhaupt so schnell wieder bei einem anderen Team unterkommen würde, erscheint ebenfalls sehr unwahrscheinlich. Oder anders gesagt: Innerhalb von einer Sekunde hat sich Fenati mit einer einzigen Aktion vermutlich seine komplette Karriere ruiniert. Während einige -Piloten kein Mitleid mit dem Italiener haben, brechen nun aber einige Ex-Kollegen eine Lanze für ihn.

Denn während Cal…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Hits: 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen