Ursachen von Motorradunfällen: Warum Biker in Berlin gefährlich leben – Berlin

2017-10-08 21:59:00

Nur an jedem 53. der insgesamt 141.000 Verkehrsunfälle des vergangenen Jahres in Berlin war ein motorisiertes Zweirad beteiligt. Aber jeder achte Verunglückte saß auf einem Moped, Roller oder Motorrad: Mehr als 2000 Biker wurden auf den Straßen der Hauptstadt verletzt, fast 400 davon schwer. Und zehn starben im vergangenen Jahr, fünf bisher in diesem.

56 Prozent der Unfälle, in die Biker in Berlin verwickelt waren, wurden laut Polizeistatistik maßgeblich von anderen Verkehrsteilnehmern verursacht. Katastrophal enden oft vor allem die Unfälle, bei denen links abbiegende Autofahrer ein entgegenkommendes Krad – wohl wegen dessen schmaler Silhouette – übersehen. Gefahr droht Bikern oft auch, wenn parallel fahrende Autos die Spur wechseln. Doch auch die Motorradfahrer könnten viel zu ihrer Sicherheit beitragen: „Ungenügender Sicherheitsabstand“ ist die bei Weitem häufigste Ursache für die Unfälle, die die Zweiradfahrer selbst verursachen. Vielen dürfte nicht…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen