USA – Toter auf Bikermesse

Denver – Bei der größten Motorradmesse in den USA „Denver in Colorado“  soll es nach angaben der Medien zu einer Schießerei und Messerattacken gegeben haben, wobei eine Person ums Leben gekommen ist.

Nach dortigen Polizeiangaben  wurden mehrere Verletzte  in die umliegende Krankenhäuser gebracht.

Auslöser soll laut der dortigen Tageszeitung „Denver Post“ ein Streit rivalisierender Biker-Gangs gewesen sein. Namen wurden bisher keine genannt.

Die Situation eskalierte offenbar gegen 12.48 Uhr (Ortszeit), laut Polizei in der Nähe des „Denver Coliseum“, in dem die Motorradmesse stattfindet.

Ein örtliche Krankenhaus twitterte, dass 9 Verletzte eingeliefert worden sind. Später korrigierte die Klinik die Zahl auf 7.

Der Polizeichef von Denver, Robert White, sagte am Abend, dass vier Personen angeschossen wurden und ein Mensch mit einem Messer niedergestochen wurde. Ein Opfer starb, drei schweben noch in Lebensgefahr, drei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen.

Die Identität des Toten ist bis heute (Montag früh 1.2.16) noch nicht bekannt.


Zur Website

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen