Valencia 2006: Troy Bayliss und das Ducati-Wunder

(Werbelink) Amazon Motorrad Shop

2017-11-10 11:33:07

10. November 2017 – 11:33 Uhr

Troy Bayliss

Das John Hopkins mit der 21 fuhr, musste Troy Bayliss mit der Nummer 12 antreten

© Ducati

(Motorsport-Total.com) – Das MotoGP-Saisonfinale 2006 wird in der Geschichte des Motorradsports immer einen besonderen Platz einnehmen. WM-Leader und Favorit Valentino Rossi warf durch einen Sturz in der fnften Runde den sicher geglaubten Titel weg und machte den Weg frei fr Nicky Hayden, der dank Platz drei die Meisterschaft gewann. An der Spitze dominierte aber Ducati. Ersatzpilot Troy Bayliss holte berraschend den Sieg und sorgte fr Schlagzeilen. Der Superbike-Weltmeister blamierte die versammelte MotoGP-Elite.

„2006 war ein sehr erfolgreiches Jahr fr mich, denn wir konnten die Superbike-WM gewinnen. Zudem konnte ich das finale Rennen der MotoGP in Valencia gewinnen“, kommentiert Bayliss, der beim letzten Rennen der 990-ra fr den verletzten Sete Gibernau einsprang. Zuvor holte Bayliss in seiner WSBK-Comeback-Saison den zweiten WM-Titel. Immer an seiner…


(Werbelink) Bike Sales - Zweite Hand Motorräder

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seite generiert in 1,084 Sekunden