Vergleichstest Ducati Monster 821, Suzuki GSX-S 750, Triumph Street Triple RS | MOTORRAD 03/2018

2018-01-19 08:57:00

Der Blick auf den eigenen Kontostand offenbart die Wahrheit. Zu viel steht selten in schwarzen Zahlen auf dem Ausdruck. Daher spielt der Preis eine wichtige Rolle bei Anschaffungen, gerade beim Motorrad. Fangen wir daher gleich mit dem wahrscheinlich sensibelsten Thema an: Was kostet das Test-Trio im Einzelnen? Für die neue Ducati Monster 821 ruft Ducati 11.490 Euro auf. Auf ähnlichem Niveau liegt die Triumph Street Triple RS, das Top-Modell der Baureihe für 11.700 Euro. Beide unterscheiden sich beim Hubraum, der V2 der Italienerin besitzt 821 cm³, der Triple der Britin 765 cm³, sowie bei der Leistung kaum. Der Italo-V2 drückt 109 Cavallos bei 9.250/min, die Britin mobilisiert 123 flotte Horses bei 11.700 Umdrehungen. Zwei- und Dreizylinder sind damit vorgestellt. 

Fehlt noch der Reihenvierer

Seit jeher eine Domäne der Japaner. Allerdings: Im Reich der aufgehenden Sonne sind die Inline-Fours im skizzierten Hubraum- und Leistungssegment selten geworden. Nur noch die Suzuki…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen