Volkswagen-Chef Matthias Müller: Weitreichende Umstrukturierung bei VW

2017-09-08 14:07:25


Der Volkswagen-Konzern will eine geplante Restrukturierung nicht auf die lange Bank schieben. Ein neues Team des Autobauers arbeite aktiv am Verkauf mehrerer Bereiche, die nicht länger zum Kerngeschäft des Konzerns gehörten. Das sagte Vorstandschef Matthias Müller in einem Interview mit dem „Wall Street Journal“.

Die zum Verkauf stehenden Bereiche machten bis zu 20 Prozent des Jahresumsatzes von Volkswagen aus. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Wolfsburger Unternehmen Erlöse von rund 217 Milliarden Euro.

Gerüchte über eine mögliche Fusion mit Fiat Chrysler nannte Müller „Spekulation“. Der Konzern führe zwar routinemäßig Verhandlungen mit vielen Rivalen. Es sei jedoch unwahrscheinlich, dass Volkswagen bald an einem Zusammenschluss mit einem anderen Massenhersteller beteiligt sein werde. „Wir sind bereits ein großer Konzern und haben kein Interesse daran, uns zu überladen“, sagte Müller.

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen