Home / Rockernews / Vom Scharfschützen zum Zuhälter: Das ist der Hells-Angels-Boss, der in Hamburg angeschossen wurde

Vom Scharfschützen zum Zuhälter: Das ist der Hells-Angels-Boss, der in Hamburg angeschossen wurde

2018-08-27 09:00:00

Sonntagabend, kurz vor Mitternacht auf St. Pauli: Ein weißer Bentley hält an einer Ampel auf dem Millerntorplatz. Ein anderes Auto schiebt sich daneben, plötzlich fällt ein halbes Dutzend Schüsse. Bis zu fünf Kugeln, berichten Zeugen später, den Fahrer des Bentley, der am Steuer in sich zusammensackt. Die Täter fliehen, eine Großfahndung der ist bisher erfolglos geblieben. Das Opfer wird unter Polizeischutz ins Krankenhaus gebracht, in einem Video der Hamburger Morgenpost kann man sehen, dass er bei der Ankunft im Krankenhaus bei Bewusstsein ist. Und man kann den Mann deutlich erkennen: Es ist Dariusch F., einer der Bosse der Hamburger Hells Angels.

Der 38-jährige Dariusch F., genannt “Dari”, wirkt ein bisschen wie ein Gangster aus dem Bilderbuch: Wo er auftaucht, gibt es Stress. Schießereien, Schlägereien, Betrug – in den letzten zehn Jahren ist der kräftige, ein bisschen untersetzte Glatzkopf immer wieder im Zusammenhang mit solchen Geschichten…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Hits: 57

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen