Vorsicht beim Gebrauch der Lichthupe

2017-09-20 17:07:00

Das Institut für Zweiradsicherheit weist darauf hin, dass es beim Gebrauch der Lichthupe zu gefährlichen Missverständnissen kommen kann. Auch und gerade für Motorradfahrer.
Eigentlich ist alles ganz klar: »Schall- und Leuchtzeichen darf nur geben, wer außerhalb geschlossener Ortschaften überholt oder wer sich oder Andere gefährdet sieht.« So steht es in § 16 (Warnzeichen) der Straßenverkehrsordnung.
Nichtsdestotrotz hat sich gerade die Lichthupe als vielseitig einsetzbares Kommunikationsmittel im Straßenverkehr etabliert: Vom »Wegphasern« vorausfahrender Verkehrsteilnehmer (unfein) bis zum Signalisieren des eigenen Vorfahrtverzichts (eigentlich nett gemeint).
Gerade die letztgenannte Zweckentfremdung kann jedoch zu gefährlichen Missverständnissen führen. Beispiel: Wenn beim Auffahren auf eine Autobahn ein von hinten nahender Lastwagen kurz aufblendet, möchte der Fahrer damit in der Regel signalisieren, dass man auf die rechte Spur einfädeln soll. Andererseits…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen