Warum Bradley Smith in Sepang absichtlich stürzte

13. Februar 2016 – 08:41 Uhr

Tech-3-Pilot Bradley Smith provozierte beim Test in Sepang absichtlich einen Abflug: „Es war etwas unangenehm, weil ich bewusst ber das Limit ging“

Bradley Smith

Bradley Smith hatte Glck, dass er sich bei seinem „Sturz-Experiment“ nicht verletzte

© Tech 3

(Motorsport-Total.com) – Yamaha-Pilot Bradley Smith war in der vergangenen Saison einer der konstantesten Fahrer im Feld. Der Brite sammelte bei allen 18 Rennen Punkte und behielt selbst bei schwierigen Bedingungen die Nerven. Und auch beim Nachsaisontest in Valencia leistete sich Smith keine Fehler. Der Tech-3-Pilot sammelte reichlich Erfahrungen mit den Michelin-Reifen, whrend viele seiner Kollegen strzten. Doch beim Test in Sepang erwischte es auch Smith.

Der Brite verlor die Kontrolle ber das Vorderrad seiner Yamaha M1 und strzte. Der Zwischenfall hatte einen Hintergrund: „Ich wrde nicht sagen, dass der Sturz geplant war, doch ich brauchte diesen Sturz. Deswegen versuchte ich, an einer der sichersten Stellen zu strzen“, berichtet Smith gegenber ‚MotoGP.com‘. „Mir ist bewusst, dass das ziemlich dumm und seltsam klingt, doch es gab von Michelin eine neue Vorderreifen-Spezifikation und ich wollte verstehen, wie hart und wie tief ich in die Kurve hineinbremsen kann.“

„Ich spielte in Kurve eins, der Kurve neun und in Kurve 15. Ich bremste immer tiefer in die Kurven und versuchte, das Limit zu finden. Leider kam ich von der Linie ab, fuhr auf dem dreckigen Teil der Strecke und rutschte weg. Ich erkannte das Limit und sprte, wie es sich ankndigt. Den Rest des Tests brachte ich ohne Zwischenflle ber die Bhne“, schildert der Brite, der sich nicht ganz sicher ist, ob er tatschlich das Richtige getan hat: „Es war etwas unangenehm, weil ich bewusst ber das Limit ging, doch es wurde nichts beschdigt“, so der Yamaha-Pilot.


Verwandte Inhalte

Kommentare zu diesem…


Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen