Was der GroKo-Vertrag für die Kfz-Branche bedeutet

2018-02-08 09:38:10

Verschiedene Absichtserklärungen im Bereich Verkehr

| Autor / Redakteur: Andreas Grimm / Andreas Grimm

Lange haben sich die Verhandlungen für eine neue Große Koalition in Berlin gezogen. Die Ergebnisse füllen nun viele Seiten, doch richtig konkret sind im Bereich Verkehr nur wenige Punkte. Was zu erwarten war: Zweiräder oder Motorräder als platzsparende Mobilitätsalternative für die Zukunft, selbst in der E-Variante, sucht man dort vergebens.

Nach der Einigung auf einen Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD kann mutmaßlich in Kürze wieder ein strukturiertes Gesetzgebungsverfahren starten. Damit rücken auch verkehrspolitische Veränderungen näher. An einigen Stellen des 177 Din-A4-Seiten langen Vertrags haben die Parteien mal mehr, mal weniger eindeutig festgelegt, wie akute umwelt- und verkehrspolitische Fragen beantwortet werden sollen.

Grundsätzlich will die künftige Regierung in „eine moderne, saubere, barrierefreie und bezahlbare Mobilität…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Sag uns was Du denkst

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen