Home / Motorrad News / Wayne Rainey erinnert sich: Wie er zu seiner Rolle in der MotoAmerica kam

Wayne Rainey erinnert sich: Wie er zu seiner Rolle in der MotoAmerica kam

2019-01-11 12:16:01

-Legende Wayne Rainey kümmert sich in den USA um die MotoAmerica und den US-amerikanischen Nachwuchs – Im Gespräch schildert er, wie es dazu kam

Der 5. September 1993 hat das Leben von Wayne Rainey schlagartig auf den Kopf gestellt. Der US-amerikanische Motorradstar verletzte sich bei einem Sturz im Grand Prix von Italien in Misano an der Wirbelsäule schwer, sodass er seither querschnittsgelähmt ist. Doch der dreifache 500er-Weltmeister verlor nicht die Hoffnung und hilft aktuell jungen amerikanischen Talenten in der . Wie er zu dieser neuen Bestimmung fand, hat er im exklusiven Interview mit ‘-Total.com’ erzählt.

“Nach meinem Unfall hatte ich bis 1998 mein eigenes Rennteam”, erinnert sich der heute 58-Jährige. Rainey blieb nach dem abrupten Ende seiner aktiven Rennkarriere – er war erst 32-Jahre alt – in der Rolle des Teammanagers treu. Allerdings hat er in dieser Zeit gemerkt, dass er zu wenig auf seine Rehabilitation Acht gab….

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen