Wenn Benzin über den Versicherungsschutz entscheidet

2017-07-31 14:10:38

Warum die Privathaftpflichtversicherung bei Ansprüchen mit Kraftfahrtbezug oft nicht eintrittspflichtig ist, lässt sich beschreiben wie folgt: Ist Benzin drin, ist die private Haftpflichtversicherung raus – so zumindest die Daumenregel.

Vor kurzen stand der Pragmatismus im Mittelpunkt, mit dem der Österreichische OGH einem Motorradfahrer – nach einem Unfall auf einer Rennstrecke – einen Anspruch gegenüber seinem Privathaftpflichtversicherer zugesprochen hatte. Heute geht es darum, weshalb ein derartiges Urteil in Deutschland, zumindest nach derzeitiger Rechtslage, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann.

Was bedeutet die Benzinklausel konkret?

In den Musterbedingungen des GDV für die Privathaftpflichtversicherung heißt es unter Ziff. 3: „Der Versicherungsschutz umfasst die gesetzliche Haftpflicht. … Dies gilt nicht für Risiken aus dem Halten oder Gebrauch von versicherungspflichtigen Kraft-, Luft- oder Wasserfahrzeugen sowie für…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen