Wetter, Topspeed & Asphalt: Michelin in Spielberg gefordert

2018-08-08 07:59:49

(Motorsport-Total.com) – Der Red-Bull-Ring in Spielberg stellt nicht nur Mensch und Maschine vor eine besondere Herausforderung – sondern auch die Gummis. Michelin hat sich speziell auf den Grand Prix in Österreich vorbereitet und einen Reifen im Gepäck, der auf den langen Geraden und den vielen Rechtskurven optimal funktionieren soll. Der 4,318 Kilometer lange Kurs zeichnet sich durch die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit auf einer Runde im MotoGP-Kalender und der hohen Rauheit des Asphalts aus.

Marc Marquez

In Spielberg könnte am Wochenende Regen drohen Zoom

Auf den drei Linkskurven und sieben Rechtskurven wird vor allem die rechte Flanke der Reifen durch die langgezogenen Kurven stark belastet. Deshalb wird Michelin am kommenden Wochenende speziell auf den Hinterreifen achten, der durch die hohen Geschwindigkeiten und die Asphaltbeschaffenheit zusätzlich leidet.

„Diese Strecke erzeugt besonders viel Wärme im Reifen. Es ist der schnellste Kurs und verlangt…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen