Home / Racing News / Wie er zu seiner Rolle in der MotoAmerica kam

Wie er zu seiner Rolle in der MotoAmerica kam

2019-01-11 12:13:48

(-Total.com) – Der 5. September 1993 hat das Leben von Wayne Rainey schlagartig auf den Kopf gestellt. Der US-amerikanische Motorradstar verletzte sich bei einem Sturz im Grand Prix von Italien in Misano an der Wirbelsäule schwer, sodass er seither querschnittsgelähmt ist. Doch der dreifache 500er-Weltmeister verlor nicht die Hoffnung und hilft aktuell jungen amerikanischen Talenten in der MotoAmerica. Wie er zu dieser neuen Bestimmung fand, hat er im exklusiven Interview mit ‘Motorsport-Total.com’ erzählt.

Wayne Rainey

Wayne Rainey erinnert sich an den Beginn der MotoAmerica Zoom

“Nach meinem Unfall hatte ich bis 1998 mein eigenes Rennteam”, erinnert sich der heute 58-Jährige. Rainey blieb nach dem abrupten Ende seiner aktiven Rennkarriere – er war erst 32-Jahre alt – in der Rolle des Teammanagers treu. Allerdings hat er in dieser Zeit gemerkt, dass er zu wenig auf seine Rehabilitation Acht gab. “Dann habe ich mich entschieden, wieder nach…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen