Wiederaufbereitung Zündapp GS 50 | MOTORRAD CLASSIC 03/2017

2017-02-03 15:30:00

„Abgesägt ist abgesägt“, warnt ein alter Handwerker-Spruch vor der Endgültigkeit von spanabhebenden Handlungen in aller Deutlichkeit. Deshalb galt es auch bei unserem Projekt Zün­dapp „GS 50“ die anstehenden radikalen Schnitte zunächst mit Bedacht zu setzen. Denn die waren unabdingbar, um aus der barocken Sport Combinette ein leichtes und maximal reduziertes Geländesport-Moped zu schnitzen.

Viele Anregungen fand ich schließlich im Netz bei den Spezialisten von www.zündapp.net, mit schmucken GS 50-Replikas, wichtigen Infos und vielen Tipps zu den raren GS 50/75-Modellen, mit denen die Münchner Geländesportler Anfang der 1960er-Jahre erfolgreich durchs Unterholz gepflügt waren. Genügend authentisches Material also zum Aufbau der 50er-Zündapp im zeitgenössischen Stil.

Schnittlinie und Sägeblatt unbedingt schmieren

Einem ganzen Stapel an Skizzen und Bildern folgte der endgültige Plan, der mit Stichsäge, Trennschleifer und, sofern nicht anders zu bewerkstelligen,…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen