WSBK Zweiter Testtag: Ducati, Yamaha und Honda machen Druck

23 February 2016 | 9:24 am

Jonathan Rea - © Kawasaki

© Kawasaki – Weltmeister Jonathan Rea ist der Mann, den es in dieser Saison zu schlagen gilt

Nach der bemerkenswerten Vorstellung von Kawasaki-Werkspilot Tom Sykes am ersten Testtag auf Phillip Island wurde die Reihenfolge am zweiten Tag kräftig durcheinander gewürfelt.

Weltmeister Jonathan Rea war mit seiner Kawasaki der schnellste Mann des Tages und verdeutlichte mit der Bestzeit, dass er die Probleme mit der 2016er-Maschine offensichtlich aussortiert hat. Rea fuhr bei weniger idealen Bedingungen auf dem Niveau des Vortages und benötigte für seinen schnellsten Umlauf 1:31.249 Minuten.

Sykes, der am Montag das Tempo vorgab, konnte seine Zeiten am Dienstag nicht bestätigen. Der Brite wurde am zweiten Testtag nur auf Position sechs geführt. In der kombinierten Liste beider Tage blieb Sykes aber auf Position eins, da seine Zeit vom Montag von keinem Fahrer unterboten werden konnte. Dennoch dürfte der Weltmeister von 2013 mit der sechstschnellsten Zeit nicht zufrieden sein. Die hohen Temperaturen lagen Sykes weniger als Teamkollege Rea.


Einen großen Sprung konnte Ducati-Werkspilot Davide Giugliano machen. Der Italiener setzte sich am zweiten Tag auf Position zwei und verlor nur eineinhalb Zehntelsekunden auf die Tagesbestzeit. Und auch Honda ist auf Phillip Island stark: Michael van der Mark bestätigte als Dritter die starke Form vom Vortag. Superbike-WM-Rookie Nicky Hayden rundete das gute Honda-Ergebnis als Fünfter ab. Der US-Amerikaner hatte nur etwas mehr als drei Zehntelsekunden Rückstand auf Reas Bestzeit.
Zwischen den beiden Hondas überraschte Sylvian Guintoli mit seiner neuen Yamaha R1. Der Franzose verdaute einen leichten Ausrutscher unbeschadet und wurde am Ende des zweiten Tages mit 0,224 Sekunden auf Position vier geführt. Yamaha-Teamkollege Alex Lowes kann das Tempo von Guintoli noch nicht mitgehen. Der Brite hatte als Achter etwa sieben Zehntelsekunden Rückstand.

Und auch Vizeweltmeister Chaz Davies ist noch nicht in Topform….

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Seite generiert in 0,803 Sekunden