WSSP600 bleibt, STK1000 fliegt raus

2018-07-31 09:33:32

(Motorsport-Total.com) – Ab der kommenden WSBK-Saison müssen die Fans auf die Superstock-1000-Klasse verzichten. Bereits vor der laufenden Saison bahnte sich an, dass die seriennahe Klasse vor dem Aus steht. Das wirkte sich auch auf das Starterfeld aus, das in diesem Jahr nicht so üppig gefüllt ist wie in den vergangenen Jahren. Erfreuliche Nachrichten gibt es für die Fans der 600er-Supersport-Klasse. Obwohl die Verkäufe der Serienmaschinen am absoluten Tiefpunkt sind und nur noch wenige Hersteller in Europa 600er-Supersportler anbieten, bleibt die Klasse ein Teil des Rahmenprogramms.

Tom Sykes, Jonathan Rea

Das Rahmenprogramm der WSBK wird für 2019 angepasst Zoom

Wir haben bei FIM-Technikdirektor Scott Smart nachgefragt, welche Pläne es für die Zukunft gibt. Die Fortführung der 600er-Klasse steht auf wackligen Beinen, denn das Interesse der Hersteller ist auf Grund der geringen Nachfrage der Endverbraucher deutlich gesunken.

„Wir haben uns zwei verschiedene Wege angeschaut….

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen