Yamaha: 2016er-M1 tatsächlich besser als das WM-Motorrad?

(Werbelink) Amazon Motorrad Shop

31. Januar 2016 – 08:08 Uhr

Valentino Rossi

Valentino Rossi ist sich nicht sicher, ob die neue Yamaha M1 besser funktioniert

© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) – Die Yamaha M1 war unterm Strich das beste MotoGP-Motorrad der Saison 2015. Lediglich beim Topspeed lagen die Werks-Yamahas zurck. Dafr punktete die Maschine beim Handling und war auf jeder Strecke schnell. Fr die Ingenieure bei Yamaha ist die Performance der 2015er-Maschine Fluch und Segen gleichzeitig. Mit Blick auf die neue Saison haben es die Verantwortlichen nicht leicht, weitere Verbesserungen zu erzielen.

„Yamaha feierte 2015 das 60-jhrige Firmenjubilum. Die Fhrung erwartete deshalb eine erfolgreiche Saison“, bemerkt MotoGP-Projektleiter Kouichi Tsuji. „Wir standen unter groem Druck, denn das Jubilum sollte durch eine erfolgreiche MotoGP-Saison gekrnt werden. Uns gelang es schlussendlich, gute Ergebnisse einzufahren, die unsere Erwartungen bertrafen.“

„Wir haben ein neues Motorrad fr Sepang, sind uns aber bewusst, dass ein neues Motorrad nicht immer besser sein muss. Es ist denkbar, dass das alte Motorrad besser mit der Software und den Reifen harmoniert. Wir sind uns noch unschlssig“, gesteht der Japaner. Kommende Woche wird sich zeigen, wie gut Yamahas Neuentwicklung mit den Michelin-Reifen und der Einheitselektronik harmoniert.

Fr die Rckkehr zu Michelin haben die Yamaha-Ingenieure bis zur Saison 2008 zurckgeschaut und die Daten zur Orientierung herangezogen, die man damals mit den franzsischen Pneus sammelte. Dabei kamen die Strategen zu dem Entschluss, dass die Gewichtsverteilung der M1 grundlegend verndert werden muss, um der Charakteristik der Michelin-Reifen gerecht zu werden.

In Valencia sah man an den Werksmaschinen einen neuen Tank, der im Heck untergebracht wurde. Valentino Rossi erklrt: „Die Situation sieht so aus, dass Yamaha die Daten von 2008 verwenden musste, um das neue Bike auf die Michelins abzustimmen. Daher haben sie die Gewichtsverteilung gendert. Aber sie wissen es nicht genau, und es war nur eine Idee. Beim ersten Test in Sepang wird es daher sehr wichtig werden, sich fr eine Richtung zu entscheiden. Da werden wir sehen, ob der Prototyp fr 2016 in Realitt tatschlich besser ist als unser aktuelles Motorrad“, so der Vizeweltmeister.


(Werbelink) Bike Sales - Zweite Hand Motorräder


Zur Website

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich.

Seite generiert in 0,819 Sekunden