Yamaha BT 1100 Bulldog in der Gebrauchtberatung

(Werbelink) Amazon Motorrad Shop

Tipps Fuer den Gebrauchtkauf


Bei der Markteinführung 2002 war die Technik der Yamaha BT 1100 Bulldog bereits veraltet. Da scheint es vermessen, zu behaupten, dass sie ihrer Zeit voraus war. War sie aber, und als Gebrauchte ist sie heute ein Top-Tipp. Wenn man das Motorrad versteht.

MEHR ZU

Bei der Markteinführung 2002 war die Technik dieser Maschine bereits veraltet. Da scheint es vermessen, zu behaupten, dass die Yamaha BT 1100 Bulldog ihrer Zeit voraus war. War sie aber, und als ­Gebrauchte ist sie heute ein Top-Tipp.


Bildergalerie: Yamaha BT 1100 Bulldog in der Gebrauchtberatung.   15 Bilder

IN DIESEM ARTIKEL



Das Konzept des Motors: aus den 80ern. Der V2 kam erstmalig in der – heutzutage sehr kultigen – TR1 zum Einsatz, später im Cruiser XV 1100. Dann: Vergaser. Braucht eigentlich niemand mehr. Und hey, nicht mal ABS! Ja geht’s noch? Na klar geht es. Auch mit wenig rekordverdächtigen 65 PS und einfach gestricktem Fahrwerk. Fuer Motorradfahrer, die eine kraftvolle Maschine ohne Schnickschnack mit aufrechter Sitzhaltung suchen, geht die Yamaha BT 1100 Bulldog sogar sehr gut. Yamaha selbst sagt: „Etliche dieser Leute fordern aber nicht unbedingt ein Motorrad mit einer extremen Leistungs- und Handlingscharakteristik.“ Die Zielgruppe wolle lieber ein traditionelles Motorrad mit ganz eigenständigem Charakter. Diese Aussagen sind von 2001, und die Marketingstrategen von Yamaha lagen ­damals bei ihrer sogenannten Zielgruppe grandios daneben. Sportlich-dynamische Naked Bikes bildeten nämlich die neue aufstrebenden Klasse.

Die eher komfortable Yamaha BT 1100 Bulldog fuhr im Verkauf nur hinterher. Auch eine Modellpflege 2005 änderte daran nichts, 2006 war Schluss. Doch aktuell bringen die Hersteller wieder Maschinen, die an Traditionen anknüpfen und die den Fahrer entschleunigen sollen. Siehe Ducati Scrambler, siehe Moto Guzzi V7, siehe BMW R nineT, siehe Triumph Bonne­ville. Mit Erfolg. Und eigentlich liegt auch die Bulldog voll in diesem Trend. An dieser Stelle noch mal zitiertes Yamaha-­Geschwurbel, anno 2001, aber diesmal treffend, warum sich eine Probefahrt mit der Bulldog lohne: „Fahrspaß ist ja bekanntlich die entscheidende Motivation zum Motorradfahren!“

Verweise

Tests in MOTORRAD:

23/2001 (TT), 25/2001 (VT), 25/2002 (VT), 11/2003 (VT), 4/2004 (VT), 20/2004 (VT), 18/2005 (VT)

TT=Top-Test, VT = Vergleichstest; Artikel-Download unter www.motorradonline.de/ekiosk

Im Internet:

www.bulldog-bt1100.de (eine Interessengemeinschaft von Bulldogfah­rern)

Aktuelle Gebrauchtangebote

 


(Werbelink) Bike Sales - Zweite Hand Motorräder


Zur Website

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Fuer das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich.

Seite generiert in 1,289 Sekunden