Yamaha: Gegner sind bei der Elektronik einen Schritt voraus

2018-01-08 11:15:19

08. Januar 2018 – 11:15 Uhr

Valentino Rossi

Valentino Rossi war mit der 2017er-Yamaha oft chancenlos

© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) – Nachdem Yamaha als großer Favorit in die MotoGP-Saison 2017 ging, wurde spätestens im Sommer klar, dass die M1 des aktuellen Jahrgangs nicht so ausgewogen ist wie ihre Vorgänger. Maverick Vinales gewann drei der ersten fünf Rennen, schaffte es bei den ausstehenden 13 Rennen aber nur noch zwei Mal als Zweitplatzierter und zwei Mal als Drittplatzierter auf das Podium. Valentino Rossi gelang 2017 sogar nur ein Saisonsieg. Nach drei Vizetiteln in Folge rutschte der Italiener auf Platz fünf der Fahrerwertung ab. Crewchief Silvano Galbusera ist überzeugt, dass Yamahas Defizite bei der Elektronik für die Misere verantwortlich sind.

Im Laufe der Saison gingen die Verantwortlichen davon aus, dass das neue Chassis die Probleme verursacht. Yamaha hatte nach der Saison 2016 versucht, den Reifenverschleiß in den Griff zu bekommen, der Rossi und Jorge…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen