Yamaha MT-10 auf der EICMA 2015

(Werbelink) Amazon Motorrad Shop

Neues Flaggschiff der MT-Familie


+++ UPDATE: Weitere technische Daten geleaked +++ Yamaha hat auf der EICMA 2015 die neue Yamaha MT-10 vorgestellt. Das Naked Bike soll das neue Flaggschiff der MT-Familie werden. Die MT-10 basiert auf der im letzten Jahr präsentierten R1.

MEHR ZU

Die neue Yamaha MT-10 auf der EICMA 2015.


Bildergalerie: EICMA-Neuheit 2015 – Yamaha MT-10.   22 Bilder



+++ UPDATE: Bisher hat Yamaha aus den technischen Daten seines neuen, Grossen Naked Bikes MT-10 ein regelrechtes Staatsgeheimnis gemacht. Leistung? Drehmoment? Gewicht? Können wir noch nicht sagen, hieß es immer wieder seit November 2015, als die Japaner die Nackte mit dem Motor der neuen R1 in Mailand auf der Messe enthüllten. Bis jetzt, als auf einer regionalen Messe in Japan plötzlich eine Info-Tafel neben der Yamaha MT-10 stand: 160 PS bei 11.500/min, 111 Nm bei 9000/min und 210 Kilogramm fahrfertig – das entspricht exakt den Daten des MT-10-Hauptkonkurrenten, der BMW S 1000 R. Jetzt fehlt noch der Preis. Den will Yamaha im März bekannt geben. +++

Yamaha hält auf der EICMA 2015 eine starke Überraschung parat: Mit der Yamaha MT-10 kommt im kommenden Jahr ein neues Mitglied der MT-Familie auf den Markt. Das neue Naked Bike basiert dabei auf der im vergangenen Jahr präsentierten Yamaha YZF-R1. Die MT-10 soll das Fahrverhalten der bisherigen MT-Modelle mit den Racing-Eigenschaften der R1 kombinieren.

Der 998-cm³-Crossplane-Reihenvierzylinder der Yamaha MT-10 wurde gegenUeber der YZF-R1 leicht überarbeitet. Ziel der Entwicklung sei laut Yamaha gewesen, ein kraftvolles Drehmoment bei niedrigen bis mittleren Drehzahlen zu erreichen. Dafür wurden unter anderem das Ansaug-, Abgas- und Kraftstoffsystem neu gestaltet.

Assistenzsysteme und Fahrwerk

Mithilfe eines sogenannten D-Mode-Systems, mit welchem die Drosselklappenöffnung, der Zündzeitpunkt und das Kraftstoffeinspritzvolumen gesteuert werden, können Fahrer auf drei unterschiedliche Motoreinstellungen zurückgreifen: den Standard-Modus, den A-Modus Fuer eine sportlichere Motorcharakteristik in den unteren bis mittleren Drehzahlen und den B-Modus Fuer ein feineres Ansprechverhalten Fuer Situationen, in denen einen eine sensiblere Gasbetägigung gefragt ist. Desweiteren spendiert Yamaha der neuen Yamaha MT-10 eine Traktionskontrolle, eine Anti-Hopping-Kupplung und eine Geschwindigkeitsregelung.


Die Sitzhaltung auf der Yamaha MT-10 ist im Vergleich zur MT-09 etwas weniger gebeugt. Das Design des stärksten Modells der MT-Reihe ist im Vergleich etwas aggressiver und frontlastig. Die breite Tankabdeckung mit den markanten Kanten, der Doppelscheinwerfer und die Frontmaske verstärken diesen Eindruck. Auch das Fahrwerk wurde auf Basis des Supersportler-Vorbilds entwickelt. Fuer den Alltagsgebrauch wurde im Vergleich zur R1 der Rahmen überarbeitet. Auch die Federelemente wurden mit überarbeiteten Einstellungen vom Supersportler übernommen. Der kurze Radstand (1400 mm) soll sich positiv auf das Handling und die Fahrstabilität auswirken.

Bremsen, Tank, Reifen, Farben und Verfügbarkeit

Yamaha stattet die MT-10 mit schwimmend gelagerten 320-mm-Bremsscheiben mit radial montierten Vierkolben-Bremszangen aus. Hinten kommt eine 220-mm-Bremsscheibe zum Einsatz. ABS ist serienmäßig an Bord. Der Tank der Yamaha MT-10 fasst 17 Liter. Bei der Reifenwahl hat sich Yamaha Fuer den Bridgestone Battlax Hypersport entschieden.


Die neue Yamaha MT-10 wird ab Juni 2016 erhältlich sein. Käufer können zwischen den Farben Night Fluo, Tech Black und Race Blu wählen. Über einen möglichen Preis hat Yamaha noch keine Angaben gemacht. Zusätzlich hat Yamaha angekündigt, dass es im kommenden Jahr eine Reihe von Originalzubehörteilen geben wird, mit welchen sich das neue MT-Flaggschiff individualisieren lässt.

 Read about the Yamaha MT-10 in English

Aktuelle Gebrauchtangebote

 


(Werbelink) Bike Sales - Zweite Hand Motorräder


Zur Website

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Fuer das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich.

Seite generiert in 0,840 Sekunden