Yamaha: Sind die Fahrer für die Misere verantwortlich?

2018-01-01 16:36:10

01. Januar 2018 – 16:36 Uhr

Valentino Rossi, Maverick Vinales, Andrea Dovizioso

Valentino Rossi und Maverick Vinales kämpften 2017 oft mit stumpfen Waffen

© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) – In der Vergangenheit erarbeitete sich die Yamaha M1 einen exzellenten Ruf. Die von Jahr zu Jahr nur in Details verbesserte Maschine aus Japan galt als das MotoGP-Motorrad mit der besten Balance. Doch in der vergangenen Saison wurde die M1 ihrem Ruf nicht gerecht. Das Motorrad reagierte extrem sensibel auf unterschiedliche Bedingungen.

Bei einem Rennwochenende war sie siegfähig, wenige Tage später taten sich die Fahrer schwer, Top-10-Platzierungen zu erzielen. Nun macht Crewchief-Legende Ramon Forcada auch die Fahrer für die Misere verantwortlich. Haben sich Valentino Rossi und Maverick Vinales im vergangenen Testwinter bei der Entwicklung der M1 verrannt?

„Bei Yamaha kann der Fahrer alles ändern bis auf die Lackierung, die von den Sponsoren vorgegeben wird. Die einzigen Vorgaben betreffen die Sicherheit“, betont er im Gespräch…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen