Yamaha-Testfazit: Elektronik laut Rossi die größte Schwäche

2018-03-04 14:09:54

Valentino Rossi - © Michelin

© Michelin – Valentino Rossi gelang noch
ein positiver Abschluss der Wintertests

Trotz guter Rundenzeiten bei der Zeitattacke erlebte Yamaha einen schwierigen letzten Wintertest in Katar. Die Performance war extrem inkonstant. Viel wurde probiert, oft sah man ratlose Gesichter in der Box.

Maverick Vinales kehrte schließlich zum Set-up vom ersten Tag zurück. Mit der fünftschnellsten Zeit war der Vorjahressieger zumindest auf eine fliegende Runde im Spitzenfeld. Teamkollege Valentino Rossi beendete den Test als Zweiter, hatte am letzten Tag aber noch einen kleinen Sturz.

Das große Fragezeichen bei Yamaha betrifft die Reifen. „Wir haben die Situation mit dem Vorderreifen verbessert, aber wir wissen nicht, was im Rennen passieren wird“, gibt Rossi zu Protokoll. „Bis Rennhalbzeit bin ich stark, aber dann kommen noch weitere zehn Runden, die wir noch verstehen müssen.“ Rossi absolvierte einen Longrun über zehn Runden. Dabei blieb er konstant bei niedrigen 1:55…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen