Zu heiß: Yamaha-Duo fährt in Laguna Seca hinterher

10 July 2017 | 12:18 pm

10. Juli 2017 – 14:18 Uhr

Alex Lowes; Michael van der Mark; Stefan Bradl

Hinter dem Yamaha-Duo fuhr am Sonntag Stefan Bradl mit der Honda

© Yamaha

(Motorsport-Total.com) – Das Yamaha-Team blieb bei der US-Runde der Superbike-WM in Laguna Seca hinter den Erwartungen zurück. Bei den meisten Rennen etablierten sich Alex Lowes und Michael van der Mark als dritte Kraft hinter Kawasaki und Ducati. Aber auf der Berg- und Talbahn in Kalifornien fuhr die R1 weiter hinten im Feld. Schon in der Superpole reichte es nur zu den Startplätzen acht (Lowes) und 13 (van der Mark).

Im ersten Rennen schied Lowes durch Sturz in Kurve 5 aus. Van der Mark kam als Achter ins Ziel. Am Sonntag belegten beide die Positionen neun und zehn. Damit fuhr das Yamaha-Duo hinter den Aprilia-Fahrern. Meist ist die Hackordnung umgekehrt. Das Crescent-Team fand bei den hohen Temperaturen nicht die optimale Abstimmung für die R1. Ähnlich wie in Imola war das Motorrad nicht so konkurrenzfähig wie gewohnt.

Teamchef Paul Denning versucht die Schlappe…

Weiterlesen

Westbikers.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, Videos und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen