Home / Rockernews / Zwei Rocker wurden mitten in Köln niedergeschossen

Zwei Rocker wurden mitten in Köln niedergeschossen

2018-04-25 09:00:00

Bei den Opfern soll es sich um Mitglieder der Bandidos handeln || Symbolfoto: imago | biky

Ein Mann schleppt sich mit mehreren Schussverletzungen zu einer S-Bahn-Station, zurück am Tatort bleibt sein ebenfalls angeschossener Kollege. Dort, Mitten auf der Straße, steht auch noch der weiße Lamborghini, in dem die beiden unterwegs waren. Diese Szene spielte sich am Dienstagnachmittag in Köln ab, Usingerstraße Ecke Gießener Straße.

Gegen 15:30 Uhr meldeten Zeugen der mehrere Schüsse. Ein oder mehrere Unbekannte sollen das Feuer auf die beiden Opfer eröffnet haben und anschließend in einem Auto geflüchtet sein. Die rückte mit einem Großaufgebot an und prüft derzeit, ob es sich bei den Beteiligten um Mitglieder von Rockerclubs handelt.


Auch bei VICE: Unterwegs mit einer christlichen -Gang


Laut Informationen der Zeitung Express sollen beide Opfer zu den Bandidos gehören. Bei einem von beiden soll es sich um den Präsidenten der Kölner Bandidos, Aykut…

Weiterlesen

.de stellt über eine RSS- bwz. Feedschnittstelle einen Auszug der jeweiligen Webseiten dar.
Für das Urheberrecht, also den Inhalt, und Bilder sind die Betreiber der jeweiligen Seiten verantwortlich

Hits: 75

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen