Der Vizechef der islamistischen Terrororganisation Al-Qaida ist einem Zeitungsbericht zufolge im Iran getötet worden. Abu Mohammed al-Masri sei bereits im August von zwei Männern auf einem in Teheran erschossen worden, berichtete die “New York Times” am Freitag unter Berufung auf Sicherheitskreise.