Er kam am Freitag mit nur wenigen Sekunden Rückstand auf Rang zwei ins Ziel und hatte auf der siebten Etappe den Sieg vor Augen – bis ein Sturz alle Träume von Rallye-Dakar-Pilot Ross Branch beendete. Der -Fahrer brauchte zu lange, um seine Maschine zu reparieren. Danach ließ er seinen Emotionen freien Lauf. Vor allem aber seinen Tränen. Wie Branch nach…